Do. 25. Juni 2015 - 09:43 Uhr

Das Exponat des Monats Juli Die Kettenlinie

Ketten sind schon als Schmuckstücke wunderschön. Kaum zu glauben, dass sie auch mit meisterhaften Bauten wie der Sagrada Familia in enger Verbindung stehen. Am kommenden Sonntag, den 28. Juni um 15 Uhr, können Besucher des Mathematikums genau das entdecken: Prof. Albrecht Beutelspacher und Laila Samuel stellen in der Vorführung "Exponat des Monats" eines ihrer Lieblingsexponate vor – die Kettenlinie. Sie untersuchen, was die 21 blauen Klötze des Experiments mit Halsketten zu tun haben, was es mathematisch damit auf sich hat und warum Architekten das Exponat besonders lieben. Für Jung und Alt halten die Akteure dabei einige Überraschungen parat: Es werden Brücken einstürzen und zahlreiche Ketten zum Tanzen, Kopfstand oder Platzen gebracht.

In einem sympathischen Dialog zwischen dem Direktor des Mathematikums, Prof. Albrecht Beutelspacher, und der Ausstellungskoordinatorin Laila Samuel wird das sechste Exponat des Monats vorgestellt. Dies ist eines der Schätze des Mathematikums, die in dieser Reihe präsentiert und den Besuchern näher gebracht werden. Beutelspacher und Samuel füllen das Exponat mit Leben, stellen seine geschichtliche Verankerung dar und erläutern abwechslungsreich den mathematischen Hintergrund.

Die Präsentation dauert etwa 30 Minuten. Außer dem Eintritt entstehen keine weiteren Kosten.