Mi. 11. März 2015 - 08:39 Uhr

Die Lange Nacht der Mathematik Ein unterhaltsamer Abend am „Jahrhundert-Pi-Tag“ im Mathematikum

Die „Lange Nacht der Mathematik“ gibt es schon seit das Mathematikum existiert. Am Samstag, den 14. März zeigt sich ab 19 Uhr die Mathematik von ihrer unterhaltsamen Seite. Als Besucher merkt man das schon beim Eintreten: Alle Räume sind in farbiges Licht getaucht, überall ertönt Musik und das Team des Mathematikums hat sich ein ganz besonderes Programm einfallen lassen.

In diesem Jahr steht die Lange Nacht der Mathematik ganz im Zeichen der Zahl Pi - denn der 14. März ist Pi-Tag und in diesem Jahr sogar ein ganz besonderer. Warum? Der 14.03.15 wird im Amerikanischen 3/14/15 geschrieben, und das entspricht den ersten Stellen der Kreiszahl:  π = 3,1415... Dieser Tag wird von Pi-Fans auf der ganzen Welt gefeiert. Eine skurrile Tradition ist es dabei, einen Pie (engl. Kuchen) zu backen und zu verspeisen. Zur Langen Nacht der Mathematik möchte das Mathematikum dieser Tradition im großen Stil folgen und mithilfe der Besucher die längste Pi-Kuchenschlange der Welt entstehen lassen – ein ganz besonders leckerer Rekord. Besucher sind aufgerufen, Kuchen mit vom Mathematikum definierten Nachkommastellen von Pi zu verzieren und zur Langen Nacht mitzubringen. Exakt um 21:26 Uhr  - dies sind die weiteren Nachkommastellen von Pi (926) - wird die Kuchenschlange eröffnet. Prof. Beutelspacher, Leiter des Mathematikums, freut sich bereits auf die längste Kuchenschlange der Welt und ruft backfreudige Menschen auf „Melden Sie sich gerne noch an und gestalten Sie einen Kuchen mit den Nachkommastellen vom Pi. Ich bin gespannt, wie viele Kuchen zusammenkommen!“ Anmeldung unter pi-backen@mathematikum.de.

Neben den Kuchen gibt es im ganzen Haus verschiedene Mitmachaktionen. Das legendäre Mathequiz von Prof. Beutelspacher lädt zum Knobeln ein, Besucher können Teil eines großen gemeinsamen Pi-Kunstwerks werden und vieles mehr. Zwischendurch können sich die Besucher der Langen Nacht mit einem Cocktail stärken, ein Stück „Pi-zza“ essen oder sich ein Pi-Ei bedrucken lassen. In einem unterhaltsamen Vortrag erfahren und erleben die Besucher manches Nützliche und viel Unnützes, manch Seriöses und viel Schräges über Pi, seine Geschichte und den Kult um die Kreiszahl.

Weitere Informationen zur Langen Nacht der Mathematik gibt es unter www.mathematikum.de.