Mo. 13. Juni 2016 - 10:03 Uhr

Mathematikum auf der Shortlist des „Children in Museums Award“

Seit 2011 verleihen die “European Museum Academy” und “Hands On! International“ gemeinsam den „Children in Museums Award“ an Science Center und Museen, die auf ihrem Fachgebiet eine ganz besonders hohe Qualität aufweisen und sich damit von anderen Häusern abheben. In diesem Jahr war das Mathematikum (bereits zum zweiten Mal) für den Award nominiert.

Vor über eintausend Museumsexperten aus aller Welt wurden am 10. Juni im Rahmen der Ecsite Conference in Graz (Österreich) die Nominierten geehrt, bevor der Sieger genannt wurde. Den Preis erhielt schließlich das GeoFort aus den Niederladen, wobei die Jury die Schwierigkeit betonte, aus den sehr unterschiedlichen und durchweg exzellenten Häusern eine einzelne Institution hervorzuheben. Auch wenn der Award nicht nach Gießen ging, ist das Team des Mathematikums doch überaus glücklich, in einer Reihe mit hochkarätigen Science Centern und Museen aus den Niederlanden, Bulgarien, Schweden, Polen und Großbritannien zu stehen. Prof. Albrecht Beutelspacher, Direktor des Mathematikums, ist stolz: „Die Nominierung zeigt, dass das Mathematikum zu den besten Museen für Kinder in der Welt gehört.“ Er sieht dies auch als Motivation für die Zukunft: „Für unser Team ist es eine Bestätigung, den eingeschlagenen Weg weiter zu gehen.“