Fr. 23. März 2018 - 09:59 Uhr

Osterferien im Mathematikum Eine Erlebnis für die ganze Familie – auch bei schlechtem Wetter

Das Mathematikum und das Mini-Mathematikum sind in den Osterferien und an den Osterfeiertagen an jedem Tag geöffnet. Neben den 170 Exponaten der Dauerausstellung, gibt es zusätzliche Attraktionen, die im Eintrittspreis enthalten sind. Ein Besuch im Mathematikum ist für Kinder und Erwachsene geeignet und garantiert auch bei miesem Wetter ein schönes Erlebnis mit der ganzen Familie.  

Ein Highlight ist die Kunstausstellung „Ordnung: Nichts als Zufall“ mit Werken von Ingrid Hornef, die am Dienstag, den 27. März um 19 Uhr eröffnet wird. Die mathematische Kunstausstellung wird durch Mit-Mach-Experimente des Mathematikums ergänzt: Besucher können selbst zum Künstler werden und die Mathematik hinter den Werken begreifen. Eine Kunstführung am Freitag, den 6. April um 17 Uhr, gibt Einblicke in die Werke Ingrid Hornefs, die in ihrer Kunst die mathematischen Gesetze des Zufalls eindrücklich sichtbar macht.

Die traditionelle Bastelaktion „Mathematik an Ostern“ findet in der ersten Ferienwoche von Montag bis Donnerstag (26. bis 29. März) und in der zweiten Ferienwoche von Dienstag bis Freitag (3. bis 6. April), jeweils um 14 Uhr statt. Unter fachkundiger Leitung können Kinder ab acht Jahren und Erwachsene einen hüpfenden Frosch in Origami-Technik falten – und natürlich mit nach Hause nehmen.  

Besucher, die Interesse haben das Mathematikum im Rahmen einer einstündigen Führung näher kennenzulernen, haben die Gelegenheit, am Sonntag, den 8. April um 14 Uhr an einer öffentlichen Führung teilzunehmen. Außerdem werden in den Osterferien täglich um 11, 13, 15 und 17 Uhr Experimentvorführungen angeboten.  

Als kleine Überraschung bekommt jeder Besucher eine Postkarte mit einem österlichen Knobelspiel geschenkt. So kann das Knobeln zu Hause weitergehen. Eine Anmeldung zu den Veranstaltungen ist nicht erforderlich. Weitere Informationen gibt es telefonisch unter 0641 130910 oder auf der Homepage des Mathematikums unter www.mathematikum.de.