Mo. 14. Dezember 2015 - 11:53 Uhr

Re-Zertifizierung zum "Haus der kleinen Forscher" Kita „Schatzinsel“ in Fernwald-Albach wird zum zweiten Mal als „Haus der kleinen Forscher“ ausgezeichnet

Als vierte Einrichtung im Landkreis Gießen wird die Kita „Schatzinsel“ be-reits zum zweiten Mal als „Haus der kleinen Forscher“ von der gleichnami-gen Stiftung zertifiziert. Die Kita bekommt am Dienstag, den 15. Dezember um 9.30 Uhr im Mathematikum die offizielle Plakette aufgrund ihres anhal-tenden Engagements bei der Förderung frühkindlicher Bildung in den Be-reichen Naturwissenschaften, Mathematik und Technik. Überreicht wird die Plakette durch Prof. Albrecht Beutelspacher, Direktor des Mathematikums.

Bereits im November 2013 erhielt die Einrichtung zum ersten Mal das Zerti-fikat „Haus der kleinen Forscher“. Mit der Folgeauszeichnung hat das Team nun bewiesen, dass es das Konzept dauerhaft in die tägliche Arbeit inte-griert hat. Forschen und Experimentieren gehören in zertifizierten Kitas zum Alltag der Kinder. Die pädagogischen Fach- und Lehrkräfte der Einrichtung bilden sich regelmäßig im Mathematikum Gießen fort, um die Mädchen und Jungen bei ihrer täglichen Entdeckungsreise kompetent zu begleiten. Möglich wird dies durch die gemeinsame Initiative des Netzwerks „Mathematikum Gießen“ und der gemeinnützigen Stiftung „Haus der kleinen Forscher“. Für die Zertifizierung kann sich jede Kita bewerben, die Teil eines lokalen Netzwerks der Stiftung, wie zum Beispiel dem Mathematikum ist.

Frühkindliche Entdeckerlust begleiten und entfalten

Mit dem „Haus der kleinen Forscher" begeben sich pädagogische Fach-kräfte auf den Weg, Kindern die alltägliche Begegnung mit naturwissen-schaftlichen, mathematischen und technischen Themen zu ermöglichen. Dabei fördern die Fachkräfte auch eine Reihe weiterer Kompetenzen, die die Kinder für ihren späteren Lebensweg benötigen wie Sprach- und Sozi-alkompetenz, Feinmotorik und ein Zugewinn an Selbstbewusstsein und innerer Stärke.

Über die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“
Die gemeinnützige Stiftung „Haus der kleinen Forscher" engagiert sich mit einer bundesweiten Initiative für die Bildung von Kindern im Kita- und Grundschulalt er in den Bereichen Naturwissenschaften, Mathematik und Technik. Sie unterstützt mit ihren Angeboten pädagogische Fach- und Lehrkräfte dabei, Mädchen und Jungen bei ihrer Entdeckungsreise durch den Alltag zu begleiten. Partner der Stiftung sind die Helmholtz-Gemeinschaft, die Siemens Stiftung, die Dietmar Hopp Stiftung, die Deut-sche Telekom Stiftung und die Autostadt in Wolfsburg. Gefördert wird sie vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.