Mo. 27. April 2015 - 10:28 Uhr

Sinn und Unsinn des Mathematikunterrichts Meinungsstarker Didaktiker auf Beutelspachers Sofa

Am Dienstag, den 28. April nimmt um 19:30 Uhr der Mathematik-Didaktiker Prof. Dr. Lutz Führer im Mathematikum Gießen auf dem roten Sofa Platz.

Der gebürtige Lüneburger studierte an der Freien Universität Berlin Mathematik und Physik und hatte zunächst eine Assistenzprofessur
an der TU Berlin inne. Anschließend war er 18 Jahre als Gymnasiallehrer an verschiedenen Gymnasien tätig, bevor er von 1993 bis 2010 Professor für Didaktik der Mathematik an der Goethe-Universität in Frankfurt wurde.

Prof. Führer gehört zu denjenigen, die am tiefsten und genauesten über den Mathematikunterricht nachdenken. Er kommt zu Konsequenzen, die ungewöhnlich sind, und er hat keine Probleme, sich gegen den Mainstream zu stellen. Prof. Beutelspacher ist auf seinen Gast gespannt: „Das wird ein Gespräch, bei dem auch ich bestimmt Überraschungen erleben werde.“ 

Das Gespräch dauert etwa eine Stunde; anschließend besteht die Möglichkeit bei einem Glas Wein oder Saft untereinander und mit Herrn Prof. Führer ins Gespräch zu kommen.

Der Eintritt beträgt 5 Euro, Studierende, SchülerInnen und InhaberInnen der MathematikumCard haben freien Eintritt.
Weitere Informationen unter Tel. 0641 – 9697970.