Mi. 03. Juni 2015 - 15:36 Uhr

Straße der Experimente am 7. Juni 2015 10 bis 18 Uhr auf dem Universitätsplatz

Am Sonntag, den 7. Juni 2015, von 10 bis 18 Uhr, bietet die 9. Auflage der „Straße der Experimente“ auf dem Universitätsplatz (Platz vor dem Uni-Hauptgebäude in der Ludwigstraße) einen sinnlichen und erlebnisreichen Einblick in Wissenschaft und Forschung. Hobby- und Profi-Forscher werden den Platz mit ihren kreativen Einfällen in ein Wissenschaftsvolksfest verwandeln.
Mit zahlreichen Mitmach-Versuchen und vielen „Aha-Effekten“ können die kleinen und großen Besucher an über 30 Experimentierstationen ihrem Forscherfieber nachgehen. Die in einer sehenswerten Zeltlandschaft präsentierten Experimente dürfen und sollen von den Besucherinnen und Besuchern angefasst und durch eigenes Erproben nachvollzogen werden. Die fachkundigen Experimente-Anbieter, die für Nachfragen und Gespräche zur Verfügung stehen, rekrutieren sich aus dem breiten Spektrum der Gießener Forschungs- und Bildungslandschaft: Institute der Justus-Liebig-Universität und der Technischen Hochschule Mittelhessen sind hier ebenso vertreten wie Unternehmen, Schulklassen, Kitas, Vereine oder Hobbyforscher.
Die Experimente beschäftigen sich vorwiegend mit naturwissenschaftlich-technischen Phänomenen, aber auch kultur- und geisteswissenschaftliche Themen sind immer wieder gut vertreten.
Unter dem Titel „Alles Kopfsache“ können die Besucher testen, wie gut sie Emotionen am Gesicht erkennen können. Am Pavillon „Geschmäcker sind verschieden – Gene auch“ entschlüsseln sie ihre eigenen Gene und an einem anderen Stand sind sie eingeladen, auszutüfteln, wie man mit einfachsten Materialien einen kleinen Elektromotor baut. Ob „Süße Pflanzen“, „Luftrakete“ oder „Geheimschrift“ – das Angebot an Experimenten ist auch in diesem Jahr wieder abwechslungsreich und unterhaltsam.
Die Straße der Experimente ist ein einzigartiges wissenschaftliches Mitmach-Ereignis, das inzwischen zum festen Inventar der Gießener Veranstaltungslandschaft gehört. Die Gießener „Wissensmeile“ unter freiem Himmel bietet eine von Neugier und Spaß geprägte Atmosphäre, die die zahlreichen kleinen und großen Besucher ungeachtet ihrer Vorbildung anspricht und begeistert.

Um 10.30 Uhr findet die offizielle Eröffnung der Straße der Experimente mit Herrn Staatssekretär Jung, Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz, Vizepräsident der Technischen Hochschule Mittelhessen Herrn Prof. Dr. Frank Runkel, Projektleiterin der Gießen Marketing GmbH Frau Silja Papenguth unter der Moderation von Mathematikums-Direktor Prof. Albrecht Beutelspacher statt.

Um 15 Uhr wird auf der Bühne der Straße der Experimente Ian Russel mit der Experimentiershow „Ian Russels rasende Raketen“ zu sehen sein. Der Engländer Ian Russel hat es mit seinen humorvollen und kreativen Experimentiershows zu internationalem Ruhm gebracht. Wie kein zweiter versteht er es, seine Zuschauer – ob groß oder klein – mitfiebern zu lassen, wenn er mit wenigen Handgriffen einfache Alltagsgegenstände in echte wissenschaftliche Experimente mit ungewissem Ausgang verwandelt.
Die Wissenschaftsshow wird vom Englischen ins Deutsche übersetzt.

Die Straße der Experimente wird organisiert vom Mathematikum Gießen in Zusammenarbeit mit der Gießen Marketing GmbH.
Die Straße der Experimente 2015 findet statt in Kooperation mit der Wissenschaftsoffensive „Hessen schafft Wissen“.
Sie wird unterstützt von der Stadtwerke Gießen AG, der Johannes Hübner GmbH, der Mettler Toledo GmbH und der Werth Messtechnik GmbH.