Di. 20. Juni 2017 - 08:56 Uhr

Wie hat man früher gerechnet? Kindervorlesung mit Professor Beutelspacher

Heute denken wir, rechnen sei einfach. Das liegt aber daran dass wir das Dezimalsystem haben und damit Zahlen clever schreiben können. Wenn man keine gute Zahlenschrift hat oder Zahlen gar nicht schreiben kann, ist Rechnen eine echte Herausforderung.  

Am kommenden Samstag, 24. Juni um 11:00 Uhr, zeigt Professor Beutelspacher in einer Kindervorlesung im Mathematikum Gießen, welche genialen Ideen die Menschen früher hatten, um Zahlen darstellen und mit ihnen zu rechnen. In dieser unterhaltsamen und spannenden Kindervorlesung lernen die Schülerinnen und Schüler (8 bis 12 Jahre) geheimnisvolle Zahlendarstellungen und coole Rechentricks kennen,  die Professor Beutelspacher und sein Team dafür vorbereitet haben.

Diese Kindervorlesung passt perfekt zu der aktuellen Sonderausstellung „Wurzeln der Mathematik“, die darstellt, wie die Menschen Zahlen und Formen benutzt haben, um die Welt wahrzunehmen, sie zu verstehen und zu gestalten.

Der Besuch der  Kindervorlesung kostet sechs Euro und beinhaltet den Besuch des Mathematikums und der Sonderausstellung. Weitere Informationen unter 0641-9697970 und auf www.mathematikum.de.