NaturTalente Sonderausstellung zu Mathematik und Natur - Sommer 2010

 

Im Sommer 2010 präsentierte das Mathematikum Gießen wieder eine selbstentwickelte Sonderausstellung.

In diesem Jahr stand sie unter dem Titel „Naturtalente –Mathematik und Natur“. Die Besucher konnten mathematische Phänomene in der Natur erleben.

Im Rahmen dieser Ausstellung waren zum ersten Mal lebende Exponate im Mathematikum zu sehen. So zeigten Ameisen, dass sie den kürzesten Weg finden, und der „Schneckenkönig“ wartete mit einer anatomischen Besonderheit auf.

In einer Simulation konnten die Besucher ihre eigenen Rechenfähigkeiten mit denen eines Schimpansen messen, Filme beantworteten die Frage, ob auch Tiere einen Sinn für Zahlen haben. Warum einige Schildkrötenarten ohne Probleme nach dem Umfallen wieder auf die Beine kommen und warum manchmal ein spitzes Ei besser als ein rundes ist, konnte man mit einigen Modellen selbst ausprobieren.