Versteh mich nicht falsch! Sonderausstellung zu Sprache und Kommunikation - Winter 2010/2011

 

Auch im Jahr 2010 präsentierte das Mathematikum seinen Besuchern wieder eine neue Sonderausstellung. Diesmal mit einem ganz "unmathematischen" Schwerpunkt - Experimente  zum Thema „Sprache!“

Die Ausstellung „Versteh mich nicht falsch!“ lud zu überraschenden und spannenden Experimenten zum Sprechen, Hören, Staunen und Lachen ein. Sie ging Fragen auf den Grund wie

  • Welche deutschen Wörter sind in die Welt gewandert?
  • Wie „spricht“ eigentlich mein Gesicht?
  • Wie zählt man von 1 bis 12 auf Urdu?
  • Wie sagt man „Haifischbecken“ in Gebärdensprache?
  • Und wie würde sich das Wort rückwärts anhören?

Auch die schönste Sprache der Welt – das Lachen – kam nicht zu kurz und steckte auf liebenswerte Weise an.