Was für ein Zufall! Sonderausstellung Frühjahr 2014

 

Der Zufall spielt in unserem Leben eine große Rolle; wir führen viele Erfahrungen auf„den Zufall“ zurück und machen auch bei zufälligen Phänomenen Vorhersagen.

Die Mathematik kann uns helfen, den Gesetzen, denen auch der Zufall unterworfen ist, auf die Spur zu kommen. Zufallsexperimente sind auch deswegen spannend, weil sie oft ein ganz anderes Ergebnis liefern als man sich zuvor gedacht hat. 

Die Ausstellung beschreibt große und kleine Wahrscheinlichkeiten, sie macht Zufall real erfahrbar und lädt mit etwa 20 meist interaktiven Exponaten die Besucher zum Experimentieren und Nachdenken ein. Es gibt Experimente, mit denen zufällige Muster erzeugt werden, mit anderen Experimenten kann man Zufall von scheinbarem Zufall unterscheiden, wieder andere präsentieren das verblüffende Geburtstagsparadox.

Eine Ausstellung, die zum Mitmachen einlädt und zum Nachdenken anregt. Sie ergänzt hervorragend den Stochastikunterricht auf jedem Niveau: von der Grundschule bis zur Oberstufe.

Während der Ausstellung haben Schulklassen auch nachmittags die Möglichkeit, einen Besuch zu buchen.

Am 9. März, dem ersten Sonntag der Zufallsausstellung,
erhält jeder, der an der Eingangskasse eine Sechs würfelt, freien Eintritt.