Die Weltmaschine Sonderausstellung über den Large Hadron Collider am CERN - Frühling 2011

 

Die Ausstellung „Weltmaschine“  vermittelt die Aufbruchstimmung, die derzeit Teilchenphysiker aus aller Welt erfasst. Sie dreht sich rund um den leistungsstärksten Teilchenbeschleuniger, den Large Hadron Collider LHC. Er wurde am Forschungszentrum CERN in Genf gebaut.

Die Ausstellung zeigt Großfotos vom Bau des LHC, Originalteile und interaktive Experimente. Durch eigenes Anfassen und Ausprobieren, konnten die Besucher nachempfinden, wie Teilchenphysiker versuchen, diesen Fragen auf den Grund zu gehen.

Die Ausstellung wurde von der Gemeinschaft der Deutschen Teilchenphysiker mit Unterstützung des BMBF und des CERN entwickelt und wurde im Mathematikum in Zusammenarbeit mit der Justus-Liebig-Universität Gießen gezeigt.