Fr. 03. Januar 2020 - 10:46 Uhr

Flammenrohr und achtzackiger Stern Angebote in den Weihnachtsferien

Auch in der dritten Ferienwoche wird von Montag bis Freitag jeweils um 17 Uhr ein ganz besonderes Experiment vorgeführt, das wunderbar zur Winterzeit passt: Beim Flammenrohr tanzen 200 Flammen in faszinierender Weise zur Musik. Erfunden wurde dieses Experiment zu Beginn des 20. Jahrhunderts, um Schallwellen sichtbar zu machen. Über diesen nüchternen Zweck hinaus entfaltet es aber einen unwiderstehlichen Zauber.

Zusätzlich findet unter der Woche in den Weihnachtsferien durchgängig von 11 bis 16 Uhr eine Mitmachaktion statt. Interessierte Kinder und Erwachsene können unter Anleitung einen achtzackigen Stern basteln. Zur Weihnachtszeit gehören Sterne einfach dazu und es gibt sie in vielen verschiedenen Größen, Formen und Farben. Manche Sterne haben fünf Zacken, andere sechs oder acht, einige sogar noch mehr. Was kann man erkennen, wenn man die Zacken eines Sternes betrachtet? Welche Formen und Linien verstecken sich in Sternen? Und besonders wichtig: Wie bastelt man einen achtstrahligen Stern?

Die Aktionen in den Weihnachtsferien sind im Eintrittspreis für das Mathematikum enthalten. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.