Bastelbogen Archimedische Körper mit Löchern

Diese Bastelbogen zeigen eine ganz neue Methode, wie man ziemlich komplizierte geometrische Körper recht einfach herstellen und erforschen kann. Die sogenannten archimedischen Körper bestehen aus regulären Vielecken (zum Beispiel aus regulären Fünfecken und Sechsecken). Sie sind sonst aber so regelmäßg wie es nur geht. Zum Beispiel sehen alle Ecken genau gleich aus.

Das besondere der vorliegenden Bastelbogen ist, dass eine Sorte der Vielecke als Loch ausgebildet ist. Das hat beim Zusammenkleben den großen Vorteil, dass man von außen und innen auf die geklebten Flächen drücken kann.

In Zukunft werden die Bastelbogen im Shop des Mathematikums angeboten. Aufgrund der akutellen Situation stellen wir sie jedoch schon jetzt zum Download für Sie bereit. Diese Bastelbogen bestehen aus 4 Sets, die unterschiedlich viele Bogen enthalten. So baut sich das Bastelerlebnis nach und nach auf. Insgesamt gibt es 13 Bogen.

Download

Ein Tipp:
Wenn Sie einen Bogen ausgeschnitten haben, nehmen Sie ihn zunächst in Ihre Hände und versuchen Sie vorsichtig, ein "rundes" Gebilde zu formen. Hier zeigt sich meist schon die Gestalt des fertigen Körpers.

Eine Variation:
Vor dem Zusammenkleben können Sie noch eine Entscheidung treffen: Entweder Sie knicken die dünn eingezeichneten Kanten - dann erhalten Sie einen geometrischen Körper, bei dem Ecken und Kanten deutlich in Erscheinung treten. Oder Sie falten die Kanten nicht - und erhalten ein schönes, ballähnliches Objekt.

Probieren Sie es aus!

Entdecken Sie mehr:
Wenn Sie den Körper fertiggebastelt haben, können Sie Fragen stellen wie:

  • Wie viele Löcher hat der Körper?
  • Wie viele Vielecke von jeder Sorte hat der Körper?
  • Wie viele Ecken hat er?