Fr. 06. Juni 2014 - 11:41 Uhr

Das Mathematikstudium als Karrieresprungbrett Junge Mathematikerin auf Beutelspachers Sofa

Ursprünglich wollte sie Lehrerin werden, heute arbeitet sie als Assistentin im Vorstand der Deutschen Bahn.

Am Dienstag, 10. Juni nimmt um 19:30 Uhr nimmt Frau Sarah Banasiak auf dem roten Sofa im Mathematikum Gießen, Liebigstraße 8, Platz.

Das Mathematikstudium an der Universität Essen hat Banasiak als sehr positiv erlebt. Obwohl sie sich bei ihrer jetzigen Tätigkeit bei Deutschen Bahn nicht mehr vorrangig mit Mathematik beschäftigt, hilft ihr die Mathematikausbildung entscheidend beim Denken und in der Kommunikation.

Prof. Beutelspacher ist gespannt auf seine Gesprächspartnerin, für die Mathematik eine „Schule des Denkens“ ist. Darüber, sowie über „Mathematik und Schönheit“ und über ihre berufliche Tätigkeit möchte er sich an diesem Abend unterhalten. Er ist überzeugt, dass es ein schöner Abend wird, denn „Frau Banasiak ganz unglaublich gut erzählen:“  

Das Gespräch dauert etwa eine Stunde; anschließend besteht die Möglichkeit bei einem Glas Wein oder Saft untereinander und mit Frau Banasiak ins Gespräch zu kommen.

Der Eintritt beträgt 5 Euro, Studierende, SchülerInnen und Inhaber der MathematikumCard haben freien Eintritt.
Weitere Informationen unter Tel. 0641 - 9697970