Mi. 14. Mai 2014 - 10:01 Uhr

Internationaler Museumstag am 18. Mai Aktionstag im Mathematikum bei freiem Eintritt

„Sammeln verbindet – lautet das Motto des Internationalen Museumstages 2014 am Sonntag, dem 18. Mai.

Das Mathematikum in Gießen, Liebigstraße 8 beteiligt sich an diesem weltweiten Ereignis und bietet seinen Besuchern bei freiem Eintritt ein attraktives Programm an:

Was sammelst du?
Ganz unter dem Motto „Sammeln“ zeigt das Mathematikum ganztägig seine Sammlungsstücke. Um 15 Uhr stellt Prof. Beutelspacher alte Rechenmaschinen, Skizzen und Prototypen von Exponaten sowie Kunstwerke vergangener Kunstausstellungen im Mathematikum vor.
Auch die Besucher können darüber erzählen, was sie sammeln.

Das Mathematikum in aller Welt
Das Mathematikum zeigt auf einer großen Deutschlandkarte und einem Globus, an welchen Orten Deutschlands und der ganzen Welt seine Wanderausstellungen gewesen sind.

Familientour
Interessierte Besucher können eine „Familientour“ unternehmen, anhand derer sie das Mathematikum auf ganz besondere Weise mit der gesamten Familie entdecken können.

Kinderführungen
Speziell für die jüngeren Besucher gibt es um 11 Uhr und 14 Uhr eine Kinderführung „Entdecke die Schätze des Mathematikums“.

Der Internationale Museumstag 2014 steht in Deutschland unter der Schirmherrschaft des Präsidenten des Bundesrates, des niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil. Er wird getragen von den Museen und den Museumsorganisationen der Länder und des Bundes und wird unterstützt von Stiftungen und Verbänden der Sparkassen-Finanzgruppe.

Weitere Informationen unter Tel. 0641 9697970.