Fr. 27. September 2019 - 14:50 Uhr

Klein, aber oho! Tag der kleinen Forscher im Mathematikum

Der „Tag der kleinen Forscher“ ist ein bundesweiter Mitmachtag für gute frühe Bildung in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT). Seit 2009 ruft die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ aus Berlin jedes Jahr unter einem neuen Motto zum gemeinsamen Forschen, Feiern und Welt Entdecken auf.

„Klein, aber oho!“ lautete das diesjährige Motto und das Mathematikum feierte den „Tag der kleinen Forscher“ in der Geburtstagswoche des Mini-Mathematikums am 25. September. Alle Kitas aus dem Netzwerk des Mathematikums (Landkreis Gießen, Lahn-Dill, Limburg-Weilburg, der Wetterau und dem Vogelsberg) wurden eingeladen, ein großes Forscherfest mit eigens für diesen Tag eingerichteten Forschungsstationen zu feiern. Und der Einladung sind viele gefolgt, alle Gruppentermine waren vergeben, der Tag war ausgebucht.

Zahlreiche Kinder konnten gemeinsam mit ihren Erzieherinnen und Erziehern und ihren Eltern zu dem Thema „Klein, aber oho“ forschen. Die kleinen Entdeckerinnen und Entdecker hatten die Möglichkeit eine kleine Luftschraube zu basteln und diese fliegen zu lassen, mit vielen kleinen Klicks den Weg einer Roboter-Biene zu programmieren, mit einem Mikroskop kleine Dinge genau unter die Lupe zu nehmen oder festzustellen, dass man als kleiner Mensch mit kleinen Hilfsmitteln etwas Großes bewegen kann. 25 Kita-Gruppen mit insgesamt fast 400 Kindern kamen zum Tag der kleinen Forscher ins Mathematikum und hatten allesamt viel Freunde!  

Zusätzlich hatten die Kinder und auch Ihre Begleitpersonen die Möglichkeit, das frisch herausgeputzte Mini-Mathematikum kennen zu lernen. Sie gehörten damit zu den ersten Besuchern der neu hergerichteten Ausstellung für die Drei- bis Achtjährigen. Viele der Spielstationen im Mini-Mathematikum wurden in den letzten Wochen und Monaten überarbeitet und es gibt auch eine Reihe neuer Exponate, die darauf warten, entdeckt zu werden.