Mi. 09. Januar 2013 - 11:56 Uhr

Mehrfacher Kopfrechenweltmeister versucht gleich mehrere Weltrekorde aufzustellen Dr. Dr. Gert Mittring im Mathematikum

Nach seinem leider erfolglosen Weltrekordversuch bei Beutelspachers Sofa im Oktober 2012 traut sich der mehrfache Kopfrechenweltmeister Dr. Dr. Gert Mittring noch einmal an die Herausforderung.

Am Mittwoch, den 09. Januar um 19:00 Uhr wird er unter höchster Konzentration versuchen, mindestens einen neuen Weltrekord aufzustellen. Seine Disziplin: die Zerlegung einer Zahl in Primfaktoren. Er wird zunächst mit 100-stelligen Zahlen beginnen, für die er selbst den derzeitigen Weltrekord innehat. 5:30 Minuten gilt es zu unterbieten. Aber damit nicht genug, er versucht das, was noch keiner geschafft hat: Er möchte eine 120-stellige Zahl in Primfaktoren zerlegen!

Eine leichtere Aufgabe wäre zum Beispiel die Zahl 1001 in Primfaktoren zu zerlegen: Das Ergebnis ist 1001 gleich 7 mal 11 mal 13. Bei Mittrings Weltrekordversuch geht es aber um Zahlen mit 120 Stellen, die aus 20 Primzahlen zusammengesetzt sind. Er selbst sagt dazu: „Das ist die schwierigste Aufgabe, die ich je lösen musste." Professor Beutelspacher erinnert sich gut an den ersten Auftritt von Dr. Dr. Mittring im Mathematikum: „Damals hat er die 13. Wurzel aus einer 100-stelligen Zahl berechnet, und zwar in sagenhaften 12,8 Sekunden."  

Der Eintritt beträgt 5 Euro, Studierende, SchülerInnen und Inhaber der MathematikumCard haben freien Eintritt.

Weitere Informationen telefonisch unter 0641 9697970.