Mo. 08. September 2014 - 16:20 Uhr

Musik und Mathematik Start einer neuen Veranstaltungsreihe im Mathematikum

Am Donnerstag, 11. September um 19:30 Uhr, beginnt die neue Vortragsreihe von Prof. Beutelspacher im Mathematikum, Liebigstraße 8 in Gießen. In diesem Jahr behandelt er ein ausgesprochen attraktives Thema, nämlich „Musik und Mathematik“.
Diese Verbindung ist uralt. Spätestens vor 2500 Jahren haben Pythagoras und seine Schüler entdeckt, wie gut die Welt der Klänge und die Welt der Zahlen zusammenpassen.
Die entsprechenden Zahlenverhältnisse sind fast zu schön; jedenfalls führten sie dazu, dass man beim Stimmen von Tasteninstrumenten Schwierigkeiten bekam, was letztlich zu der „wohltemperierten Stimmung“ führte, die Johann Sebastian Bach in seinem „Wohltemperierten Klavier“ ausgenutzt hat.

Prof. Beutelspacher ist ein lebendes Beispiel für die Verbindung von Musik und Mathematik, denn in jungen Jahren hat er auch fast professionell Musik gemacht. „Ich finde, Musik und Mathematik gehört zum Schönsten, was wir Menschen haben“.

Der erste Vortrag der Reihe besteht aus der bewährten spannenden Kombination von zahlreichen eindrücklichen Experimenten und Demonstrationen einerseits und theoretischen Schlussfolgerungen andererseits, für die Prof. Beutelspacher deutschlandweit bekannt ist.
Der Vortrag findet seinen Abschluss mit der Vorführung des „Flammenrohrs“, das den Wellencharakter der Töne in spektakulärer Weise zeigt.

Der Eintritt zu der Veranstaltung beträgt 5 Euro pro Person.
SchülerInnen und Studierende haben freien Eintritt.
Weitere Informationen unter Tel. 0641 9697070