Mo. 14. Oktober 2013 - 11:24 Uhr

„Nahrungsvorrat“, „Senkrechtstarter“, „Be Mary Poppins“ Preisverleihung des Fotowettbewerbs im Mathematikum

„…in Bewegung“ war das Motto des Fotowettbewerbs, zu dem das Mathematikum im Rahmen der Ausstellung „Bewegte Momente“ aufgerufen hat. Insgesamt sendeten Hobbyfotografen im Alter zwischen 6 und 73 Jahren rund 260 Aufnahmen mit phantasievollen Titeln ein. Das ein oder andere Bild hat dabei einen weiten Weg hinter sich. So erreichten das Mathematikum nicht nur Einsendungen aus Hessen, sondern auch z.B. aus Trier, München oder Berlin. Die Teilnehmer haben auf besonders eindrucksvolle Art Bewegung in ihrem Umfeld wahrgenommen und mit der Kamera eingefangen. Beliebte Motive waren dabei sich bewegendes Wasser (z.B. Wassertropfen), Vögel und bewegte Lichtmalereien in der Dunkelheit. Die Jury, bestehend aus Prof. Beutelspacher und den Fotografen Franz Möller und Rolf K. Wegst, war überrascht über die Kreativität und das Können der Fotografinnen und Fotografen. In jeder Kategorie wurden die besten zehn Fotos prämiert, wobei die Plätze 4 bis 10 gleichwertig sind.  

Prof. Beutelspacher freut sich sehr, dass das Thema der aktuellen Ausstellung „Bewegte Momente“ so eindrucksvoll aufgegriffen und in so wunderbare Fotos umgesetzt wurde.  

Die zwanzig Gewinnerfotos sind vom 11. bis 27. Oktober im Mathematikum zu bewundern.  

Weitere Informationen unter Tel. 0641-9697970.