Di. 13. November 2012 - 10:00 Uhr

Prof. Beutelspacher nimmt auf seinem eigenen Sofa Platz Besondere Ausgabe von „Beutelspachers Sofa“ in der Jubiläumswoche des Mathematikums

Am Montag, 19. November feiert das Mathematikum sein zehnjähriges Bestehen und am Dienstag, den 20. November um 19:30 Uhr nimmt auf dem roten Sofa im Mathematikum, Liebigstraße 8, der Hausherr persönlich Platz.

Bei dieser besonderen Ausgabe von Beutelspachers Sofa stellt er sich den Fragen, die im Vorfeld unter fragen@mathematikum.de eingegangen sind. "Jetzt bietet sich die Gelegenheit mir einmal alle Fragen zu stellen, die Sie mir schon immer stellen wollten", fordert er interessierte Besucher auf.

Interviewt wird er von Marcus Wagner, einem ehemaligen Mitarbeiter, der seit 2009 Lehrer für Mathematik und Physik in Berlin ist. Bei der ersten Ausgabe von "Beutelspachers Sofa", damals noch "Mathematisches Sofa", im Januar 2004, erklärte Prof. Beutelspacher die Idee dahinter mit den Worten "Wissenschaft wird von Wissenschaftlern gemacht. Wie sie das machen, bleibt jedoch im Verborgenen". Wie Wissenschaft persönlich erlebt wird und welche Persönlichkeiten dahinter stehen, soll den Zuhörern dabei vermittelt werden. In den letzten Jahren haben sich viele renommierte Wissenschafter aus dem In- und Ausland den Fragen Beutelspachers gestellt und den Zuhörern somit Einblick in ihre Arbeit und ihr Leben gegeben.

Das Gespräch dauert etwa eine Stunde; anschließend besteht die Möglichkeit bei einem Glas Wein oder Saft untereinander und mit Prof. Beutelspacher ins Gespräch zu kommen. Der Eintritt beträgt 5 Euro, Studierende, SchülerInnen und Inhaber der MathematikumCard haben freien Eintritt. Fragen an Prof. Beutelspacher können noch unter fragen@mathematikum.de eingereicht werden.