Fr. 20. Dezember 2013 - 14:38 Uhr

Weihnachten im Mathematikum Gießen 200 tanzende Flammen, Kalenderwürfel und Entdeckungen zur Zeit

Das Mathematikum Gießen, Liebigstraße 8, ist der Geheimtipp für einen Besuch „zwischen den Jahren“. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter freuen sich auf viele kleine und große Besucher, die in
dieser Zeit zusätzliche attraktive Angebote erleben können. Zumal jeder Besucher noch ein speziell entwickeltes, weihnachtliches Knobelspiel geschenkt bekommt.

Vom 26. Dezember bis zum 30. Dezember führt Professor Beutelspacher jeweils um 17:00 Uhr ein Experiment vor, das wunderbar zu den Weihnachtstagen passt. Die 200 Flammen des Flammenrohrs tanzen in faszinierender Weise zur Musik und zeigen eindrucksvoll den Rhythmus und die Töne der Musik.

Das Mathematikum ist ein idealer Ausflugsort für Familien.  Die jüngsten Besucher können das Mini-Mathematikum besuchen und die aktuelle Sonderausstellung „ZEITich“ lädt die „größeren“ Besucher ein, an interaktiven Exponaten spannende und persönliche Phänomene zur Zeit zu entdecken. Kurzführungen und Mitmachaktionen durch die Sonderausstellung finden vom 06. bis 10. Januar jeweils um 16:00 Uhr statt.

Während der hessischen Weihnachtsferien können Besucher im neuen Jahr von Dienstag bis Freitag, jeweils um 14:00 Uhr an einem Bastelwokshop teilnehmen und unter fachkundiger Anleitung einen ganz besonderen „Kalenderwürfel“ für 2014 basteln.

Geschlossen bleibt das Mathematikum nur an Heiligabend, dem ersten Weihnachtsfeiertag sowie an Silvester.

Alle angeführten Zusatzveranstaltungen sind im Eintrittspreis für das Mathematikum enthalten. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen unter Tel. 0641 9697970.